krauter-juli-bb

Gartenarbeiten im Juni und Juli

Erstellt am 15. Juli 2016 · Veröffentlicht in Aktuelles

Bei den Bienen läuft alles seinen gewohnten Gang – die Imkerin kontrolliert regelmäßig die Waben auf Brutzellen.

Im Garten ist jetzt die Wachstumsphase: Die Samen gehen auf und die Pflanzen wachsen heran. Erste Pflanzen wie z.B. Radieschen, Erdbeeren und Pfefferminze können bereits im Juni geerntet werden.

Unter die heranreifenden Erdbeeren haben wir Holzwolle gelegt, um sie vor Fäulnis und Schnecken zu schützen – mit Erfolg!

Wir haben regelmäßig nachgesät, doch leider haben uns die (Nackt-)Schnecken einen Strich unter die Rechnung gemacht – viele Nachsaaten sind abgefressen worden, nachdem sie gekeimt und ein wenig herangewachsen waren.

Der Garten im Juli

Die Johannisbeeren sind nun endlich reif und können geerntet werden; noch gibt es auch einige Erdbeeren – wir haben eine Sorte gewählt, die bis in den Herbst Früchte trägt. Die Erdbeeren bilden nun auch Ableger, so genannte Kindl. Einige wurzeln im Beet, andere hängen an der Seite des Hochbeetes herunter – sobald sich bei ihnen mehr Wurzeln gebildet haben, werden wir sie in Töpfe einsetzen!

Die Tomaten wachsen fleißig, ebenso die Paprika, doch noch sind sie beide grün und noch nicht reif für die Ernte.

An den heißen Tagen muss nun viel gegossen werden, vor allem bei den Töpfen!